Cam2cam auf der Sexcam

Hallo mein Name ist Julia ich wohne in Frankfurt bin 32 Jahre alt und alleinerziehende Mutter. Ich arbeite als Verkäuferin in einem kleinen Geschäft. Das Geld das ich dabei verdiene reicht nicht zum leben. Der grösste Teil meines Verdienstes geht drauf für Miete, Nebenkosten und Auto, auf das ich angewiesen bin um zur meinem Geschäft zu kommen wo ich arbeite!! Und warum ? Alles ist seit es den Euro gibt, es ist alles teuerer geworden ständig steigende Steuern, Benzinpreisse immer mehr Abgaben, steignde Preise in allen Berreichen und keine Besserung in Sicht. Ich könnte schreien denn der tägliche Kampf ums überleben beginnt für mich um 4 Uhr morgens und endet um ca. 24 Uhr in der Nacht! Es begann vor ca. einem halben Jahr ich war ständig auf der Suche nach einen Nebenjob aber alles was ich immer wieder fand waren Angebote bei denen man nur bezahlen sollte und eigentlich nichts dabei verdienen konnte. Ich habe einige ausprobiert und zahlte auch und was ich dafür bekam waren nutzlose Information. Aber ich habe nicht aufgegeben und trotz aller Niederlagen weitergesucht. Durch Zufall bin ich dann eines Tages auf die Seite von camchat66 gestossen. Da hieß es Geld verdienen als Sender mit cam2cam und camsex vor der Sexcam . Als ich mir alles so durchgelesen hatte wusste ich worum es ging. Ich sollte vor meiner Webcam strippen und mich ausziehen. Ich hatte damals lange überlegt ob ich mich dieser Sache hingeben würde, mich zu entblösen cam2cam mit fremden Männern. Viele Gedanken gingen mir durch den Kopf wie z.b. Mein Nachbar könnte mich auf der sexcam sehen und mit mir camsex machen wollen . Aber aus der Not heraus habe ich mich entschieden es zu tun. Ich habe mich selbst erniedrigt um zu überleben. Inzwischen mache ich das ca. ein halbes Jahr und kann mit dem Nebenverdienst den ich dort erhalte, über die Runden kommen. Manchmal macht es mir auch Spass denn es gibt dort auch nette Männer die einfach nur mit mir Chatten. Wohl ist es mir dabei nicht da ich immer wieder daran denken muss dass ich mich mehr oder weniger verkaufe. Aber ich bin froh und Dankbar darüber einen Nebenjob gefunden zu haben der mir dabei hilft etwas besser zu leben. Ich hoffe mein Bericht gibt einigen einen Einblick darüber dass es Menschen gibt die verloren sind wenn sie sich nicht selbst helfen in dem Sie auch Erniedrigungen in Kauf nehmen um in diesem Land noch zu überleben.

Hier gehts zur meiner sexcam

Schlagworte: ,

Kommentieren ist momentan nicht möglich.